Kostenlose Beratung

Hochschule begrüßt Frau Prof. Dr. Zeynep Tuncer als neue Professorin für Medieninformatik

|   News

Frau Prof. Tuncer beschäftigt sich mit hochaktuellen Themen wie Medieninformatik, Mensch-Maschine-Interaktion, Künstlicher Intelligenz, Softwareentwicklungen und -prozesse. Ihre Begeisterung für das Fach teilt sie nun mit den Studierenden der Wilhelm Büchner Hochschule.

Technologien zu entwickeln, die die Menschen voranbringen und unterstützen, war die Motivation von Prof. Tuncer, Ingenieurinformatik zu studieren – auch, wenn sie damals nichts mit Informatik, noch besonders viel mit Technologien zu tun hatte. „Den ersten eigenen Computer bekam ich erst im vierten Semester“, berichtet sie. Doch schon als Kind war sie sehr technikaffin. „Ich habe schon immer alles repariert, was in unserer Wohnung kaputtging.“ Das half Frau Prof. Tuncer auch in ihrem Diplomstudium. Darüber hinaus begeisterte sie das Fach so sehr, dass sie noch zusätzlich einen Master sowie die Promotion erfolgreich absolvierte.

Nach verschiedenen Stationen in sehr renommierten internationalen Firmen der freien Wirtschaft hat Frau Prof. Tuncer sich für eine Laufbahn in der Wissenschaft entschieden: „Es war schon sehr früh für mich erkennbar, früher oder später in der Lehre und Forschung zu arbeiten. Ich wollte zu den Professorinnen gehören, die nicht nur reine Theorie präsentieren, sondern auch aktiv aus der Industrie berichten können. Anwendungsbeispiele, Herangehensweisen, Erkenntnisse zu Hindernissen und Herausforderungen, die man nicht direkt aus Büchern, sondern nur durch aktive Teilnahme an unterschiedlichen Projekten lernt. Aber auch die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen internationalen Teams, Kulturen und Mentalitäten prägte mich. Und für all diese Erfahrungen bin ich sehr dankbar und finde es großartig, dieses Wissen aus Theorie und Praxis mit anderen zu teilen.“

Nach verschiedenen Lehraufträgen an unterschiedlichen Universitäten hat sie nun die Chance, ihre Leidenschaft an die Studierenden der Wilhelm Büchner Hochschule weiterzugeben. Seit Antritt der Professur für Medieninformatik ist sie mit viel Begeisterung und Engagement dabei: „Die Arbeit macht mir unglaublich viel Spaß. Die Menschen, mit denen ich hier zusammenarbeiten kann, sind sehr aufgeschlossen für kreative und innovative Ideen. Ich habe hier den nötigen Freiraum, um meine Forschung voranzubringen, und bin gerade dabei, einen neuen Studiengang zu entwickeln.“

Wenn Frau Prof. Tuncer nicht gerade lehrt oder forscht, verbringt sie viel Zeit mit ihrer Familie, verreist und engagiert sich in der Entwicklungs- und Integrationshilfe. „Außerdem habe ich ein starkes Faible für Marvel- und DC-Comics“, ergänzt sie. Im Büro der Hochschule ist die Saarländerin bereits dafür bekannt, türkischen Kaffee aus einer großen deutschen Tasse zu trinken. „Die Symbiose der beiden Kulturen zieht sich durch mein ganzes Leben und spiegelt meinen Charakter wider.“

Am Fernstudium an der Wilhelm Büchner Hochschule weiß sie vor allem die Flexibilität und die individuelle Betreuung zu schätzen. Insbesondere Frauen möchte sie ermutigen, sich an das Fach der Informatik heranzutrauen. „Tagtäglich nutzen wir moderne Technologien für alle Lebenssituationen. Dabei können wir uns die Frage stellen, ob uns das, was wir nutzen, überhaupt gefällt und zusagt. Wenn nicht, liegt es in unserer Hand, es besser zu machen oder etwas komplett Neues zu entwickeln. Genau dieses Handwerk lernen Sie hier! Ich hatte keine Erfahrungen mit dem Fach Informatik, als ich es angefangen habe zu studieren und glauben Sie mir, die Ängste die Sie haben, sind unberechtigt. Bspw. ist Medieninformatik kein reiner Informatik-Studiengang, sondern beschäftigt sich zusätzlich mit anderen Wissenschaftsgebieten wie bspw. Psychologie oder Designtheorien. Lassen Sie sich beraten, wir unterstützen Sie bestmöglich auf diesem Weg. Kommen Sie einfach auf uns oder direkt auf mich zu.“

Wir wünschen Frau Prof. Dr. Tuncer viel Freude und Erfolg bei uns an der Wilhelm Büchner Hochschule!

Frau Prof. Dr. Zeynep Tuncer ist seit 2019 Professorin an der Wilhelm Büchner Hochschule. 2016 promovierte sie an der Universität Hohenheim. Davor war sie unter anderem als Entwicklungsingenieurin und Usability-Expertin bei John Deere tätig. Frau Prof. Tuncer war außerdem von 2017 bis 2018 Geschäftsführerin im DFG-geförderten Sonderforschungsbereich 1053 MAKI (Multi-Mechanismen-Adaption für das künftige Internet) an der Technischen Universität Darmstadt. Ihre Forschungsschwerpunkte sind unter anderem Medieninformatik, Human-Machine Interaction, Usability und User Experience.

zurück
sgd, Deutschlands Führende Fernschule

Einen Moment bitte...