Kostenlose Beratung
++ Auch in der aktuellen Situation können Sie bei uns sicher von zu Hause aus studieren ++ Sie können sich jederzeit online anmelden und somit sofort starten ++ Spezielles Angebot für Menschen in Kurzarbeit ++

Master

Im Rahmen der Angleichung der Studiensysteme durch den Bologna-Prozess, der die Bildungssysteme der Hochschulen in Europa international vergleichbar machen soll, wurde Anfang des 21. Jahrhunderts auch in Deutschland das mehrstufige Studienmodell eingeführt. Bildet der Bachelor eine flexible Grundlage für verschiedene Abschlüsse, mit denen man im Berufsleben weitere Spezialisierungen erwerben kann, stellt der Master den zweiten akademischen Grad an der Hochschule dar.

 

Der Master – für Studierende, die hoch hinaus wollen 

Der Master ist eine zwingende Voraussetzung für alle, die später promovieren möchten, und bietet darüber hinaus weitere berufliche Perspektiven für Studierende, die bereits ein abgeschlossenes Studium vorweisen können. Neben dem mehr oder weniger neuen Bachelor-Abschluss sind dies die klassischen Magister- und Diplomabschlüsse, die ebenfalls als Grundlage für das Masterstudium anerkannt werden. 

Der Weg zum Master ist aber an vielen Hochschulen alles andere als leicht, denn je nach Studiengang können Numerus clausus (NC) oder bestimmte Aufnahmebedingungen weitere Hürden sein, die genommen werden müssen. Die meisten Master-Studiengänge umfassen eine Regelstudienzeit zwischen zwei und vier Semestern. Möchte man an Schulen unterrichten, kommen weitere Anforderungen wie etwa ein Referendariat hinzu.

 

Warum ist ein Master Abschluss erstrebenswert?

Der Master ist alternativlos für alle, die promovieren möchten, also einen Doktortitel in ihrem Fachbereich anstreben. Für eine weitere Hochschulkarriere wird in der Regel ebenfalls der Master vorausgesetzt.

Aber auch im normalen Arbeitsmarkt kann ein international als Master‘s Degree bezeichneter Abschluss Vorteile beim Wettbewerb um gefragte Stellen bringen. Die Anforderungen auf dem Arbeitsmarkt sind in den vergangenen Jahren nicht zuletzt aufgrund der Globalisierung im internationalen Vergleich stark gestiegen. Im IT-Bereich, in den Ingenieurwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, klassischen Naturwissenschaften und technischen Berufen und natürlich im Bereich der Medizin wird hochqualifiziertes Personal gesucht. 

Das nachträgliche oder erstmalige Masterstudium bietet insbesondere in Form eines Fernstudiums die Möglichkeit, bereits erworbene Kenntnisse zu vertiefen und sich auf bestimmte Fachrichtungen zu spezialisieren. Der lebenslange Lernprozess ist dabei ein wichtiges Element, denn gerade in Bereichen, in denen Forschung und Entwicklung große Sprünge machen, sind aktuelle Abschlüsse wichtig. Ein Master-Studium kann also selbst für diejenigen interessant sein, die bereits über viele formale Qualifikationen verfügen, bei denen das Studium aber schon einige Jahre zurückliegt. 

Die Wilhelm Büchner Hochschule hat sich bei ihren Studiengängen für Master-Abschlüsse speziell auf die Bedürfnisse von Menschen eingestellt, die ihr Studium berufsbegleitend oder in Teilzeit absolvieren möchten oder müssen. Aber auch wenn man keine akademische Laufbahn anstrebt, bringt die Qualifikation mit Masterabschluss deutliche Vorteile, da sowohl Einstiegs- als auch Zielgehälter bei Inhabern eines Masters erheblich höher ausfallen als bei anderen Bewerbern. 

 

Master im Fernstudium - die Vorteile 

Besonders dann, wenn das Masterstudium nicht sofort „in einem Rutsch“ nach Abitur und Bachelor-Abschluss erfolgt, sondern erst nach einigen Jahren Berufstätigkeit ansteht, kann ein derartiges Projekt an einer herkömmlichen Universität oder Hochschule zu einer kaum zu bewältigenden zeitlichen und persönlichen Herausforderung werden. Menschen, die mittlerweile Familien haben, sich um Kinder kümmern oder ihren bisherigen Job nicht für ein Studium unterbrechen oder aufgeben können, profitieren von den flexiblen Möglichkeiten, den Master berufsbegleitend an einer Fernhochschule wie der WBH zu absolvieren.

 

Welche Zugangsvoraussetzungen fordert der Master? 

Für die meisten Master-Studiengänge ist eine mit gutem Notendurchschnitt abgeschlossene akademische Ausbildung von nicht weniger als sechs Semestern Länge notwendig. Der gewählte Fachbereich muss dabei nicht zwingend mit dem künftig gewünschten Master-Abschluss übereinstimmen. Generell wird ein Äquivalent von 300 ECTS-Punkten (European Credit Transfer System) vorausgesetzt, die der Studierende bereits erworben haben muss. Dies muss also nicht notwendigerweise über einen Bachelor im gleichen Fachbereich erfolgt sein. 

Je nach gewünschtem Studiengang für den Master-Abschluss können allerdings individuelle Einzelfallprüfungen notwendig sein, um zu klären, ob alle Voraussetzungen für das Master-Studium vorliegen. Da der Master eine internationale Vergleichbarkeit im Hochschulsystem bedingt, sind gute englische Sprachkenntnisse nicht nur sinnvoll, sondern in manchen Studiengängen Voraussetzung für die Zulassung. Einige Studiengänge erfordern zudem eine bestimmte Berufserfahrung im jeweiligen Fachbereich, andere setzen akademische Qualifikationen voraus. 

 

Master im Fernstudium bei der WBH

Der größte Vorteil des Fernstudiums liegt sicherlich in seiner Flexibilität, die eine Verbindung von Studium und Berufsleben erleichtert. Somit wird ein Master-Abschluss auch für Zielgruppen erreichbar, die ein Vollzeitstudium an einer klassischen Hochschule zeitlich nicht mit ihren Lebensumständen vereinbaren können. Insbesondere die Reduzierung notwendiger Präsenzphasen ist beim Fernstudium ein wichtiger Aspekt.

Als akkreditierte Hochschule bietet die WBH selbstverständlich einen international anerkannten Master-Abschluss. Bereits erworbene akademische Studienleistungen können gegebenenfalls für das Master-Studium anerkannt werden, um die erforderliche Studienzeit zu verkürzen.

 

Die Fachbereiche für das Fernstudium zum Master bei der WBH

Es gibt eine Vielzahl an Master-Abschlüssen, die man international erwerben kann. Aus Gründen der Effizienz konzentriert sich die WBH beim Fernstudium auf drei Fachbereiche mit einer großen Bandbreite an Studiengängen, wobei die Inhalte immer aktuell und auf hohem fachlichen Niveau gehalten werden. Die Haupt-Fachbereiche – mit all ihren Unterbereichen – für den Master-Abschluss an der WBH sind: 

  • Informatik
  • Ingenieurwissenschaften
  • Wirtschafts- und Technologiemanagement

Hinzu kommen drei gänzlich englischsprachige Master-Studiengänge, die sogenannten „International Master‘s Degrees“. 

Generell sind alle Master-Abschlüsse dank des internationalen Bachelor-Master-Systems inzwischen besser miteinander vergleichbar. Dies bietet nicht nur Vorteile bei einem Wechsel an eine Hochschule im Ausland bzw. bei der späteren Stellensuche in anderen Ländern, sondern auch, wenn man innerhalb Deutschlands an eine andere Hochschule oder Universität wechseln möchte. Dies ist beim Fernstudium aber eher selten der Fall, da bei einem Umzug oder anderen Veränderungen das Master-Studium überall problemlos weitergeführt werden kann. 

Lassen Sie sich bei der WBH beraten 

Um den gewünschten Weg möglichst rasch einschlagen und effizient absolvieren zu können, ist eine Studienberatung sinnvoll. Die Studienberater der Wilhelm Büchner Hochschule sind speziell für die Anforderungen von Fernstudiengängen qualifiziert und können Interessierten alle Fragen kompetent beantworten. In allen Belangen zum Thema „Master-Studiengang im Fernstudium“ und zur individuellen Entscheidungsfindung hilft Ihnen die Studienberatung der WBH jederzeit gerne.


Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg bei Ihrem Master-Studiengang! 

 

sgd, Deutschlands Führende Fernschule

Einen Moment bitte...